Vergleich von Luftkanälen aus Stoff und Metall

Heutzutage hat die Industrie für Lüftungsanlagen noch nicht aufgehört, sich zu entwickeln, und bewegt sich ständig vorwärts, so dass buchstäblich jedes Jahr neue Technologien und Entwicklungen erscheinen, die eine Verbesserung der Luftverteilungssysteme und -prozesse ermöglichen. So erfreuen sich Gewebekanäle auf dem HLK-Markt zunehmender Beliebtheit und verdrängen allmählich die Metallkanäle. Im Folgenden finden Sie einen detaillierten Vergleich von Metall- und Gewebeluftkanälen sowie eine Erörterung der Unterschiede und Merkmale der beiden Systeme.

Konstruktionen und Materialien von Kanälen

Der Luftkanal ist ein spezielles Kanalsystem. Seine Konstruktion setzt das Vorhandensein von Ventilen voraus, die die Bewegung der Luft in die gewünschte Richtung unterstützen. Es gibt Luftkanäle, die Luft in den Raum (Zuluft) oder aus dem Raum (Abluft) befördern. Die Zuluftkanäle dienen der ständigen Zufuhr von Frischluft, die Abluftkanäle der rechtzeitigen Entsorgung der verbrauchten Luft.

In der Regel gibt es zwei Arten von Luftkanälen – aus Metall und aus Stoff. Sie unterscheiden sich nicht nur in der Art der Herstellung, sondern auch in den Eigenschaften der Installation und des Betriebs.

Gewebekanäle

Gewebekanäle werden aus Hi-Tec-Geweben mit besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften hergestellt, die für jedes spezifische Projekt in Übereinstimmung mit dem Zweck und den Betriebsbedingungen des Systems ausgewählt werden. Luftkanäle aus Gewebe können je nach den Anforderungen des Kunden in verschiedenen Längen, Formen und Farben hergestellt werden. Die Verwendung von Geweben bei der Konstruktion von Luftkanälen begann vor etwa 30 Jahren, und in den letzten 10 Jahren haben sich solche Lösungen durchgesetzt.

Metallkanäle

Metall ist ein traditionelles Material für die Herstellung von Luftkanälen für Lüftungsanlagen sowohl in Industrieanlagen als auch in Wohngebäuden. In der Regel wird für ihre Herstellung Stahl verwendet (schwarz, verzinkt, rostfrei). Schwarzer Stahl wird am häufigsten für industrielle Luftkanäle verwendet, da sich dieses Material durch seine hohe Feuerbeständigkeit und Haltbarkeit auszeichnet. Die physikalischen Eigenschaften dieses Metalls garantieren eine hohe Steifigkeit der Struktur, und die Dichtheit eines solchen Luftkanals wird durch Schweißnähte gewährleistet.

Vergleich der Eigenschaften von Metall- und Gewebekanälen

Schauen wir uns die Eigenschaften des Kanals an, um die effizienteste Wahl zwischen Stoff- und Metallkanälen zu treffen.

Merkmal für den Vergleich Luftkanäle aus Stoff Luftkanäle aus Metall
Luftverteilung Die gleichmäßige Verteilung der Luft ist ein wichtiges Merkmal von Luftkanälen aus Gewebe. Die Luftströme werden durch die Auslässe gleichmäßig im Raum verteilt, da über die gesamte Oberfläche des Kanals Perforationen mit unterschiedlichen Durchmessern angebracht werden können. Die Größe und die Fläche der Perforationen werden auf der Grundlage der Eigenschaften des jeweiligen Raums berechnet. Es gibt keine Möglichkeit, die Luftgeschwindigkeit durch Standardauslässe in den Stahlkanälen zu steuern.
Luftzug Ein weiteres wichtiges Merkmal der Textil-Luftkanäle ist die fehlende Möglichkeit von Luftzug, da die Textil-Luftkanäle mit einer Mikroperforation versehen sind, durch die die Luft mit einer sehr geringen Geschwindigkeit strömt. Luftzug bei der Herstellung ist der Grund für das Unbehagen und die Gesundheitsgefährdung von Personen. Also diese Art von Zugluft ist die eigentliche Schwierigkeit der Metallkanäle verwenden.
Nutzung und Wartung Zur Reinigung der Textilauslässe nehmen Sie sie einfach ab und waschen sie in einer normalen Industriewaschmaschine. Der Stoff verliert nach dem Waschen nicht seine Eigenschaften und Merkmale. Metallsysteme sind sehr schwierig (und teuer) zu demontieren und zu installieren für jede Reinigung, und auch Sie müssen es zu sanitisieren, wenn es gehängt. Für solche Arbeiten müssen Chemikalien unter hohem Druck auf die Innenwände des Kanals aufgetragen werden. Diese Arbeiten werden von speziell geschultem Personal mit teurer Ausrüstung durchgeführt, was die Kosten für die Wartung des Metallluftkanals erheblich erhöht.
Montage und Demontage Das geringe Gewicht der Struktur ist der Grund dafür, dass die Gewebekanäle an Seilen oder Führungsprofilen befestigt werden, wodurch sie an verschiedenen Oberflächen angebracht werden können, ohne die strukturellen Elemente des Gebäudes zu verändern.

Der Gewebeluftkanal ist mit einer speziellen Gewebeaufhängung mit einem Kabel oder einer Führung verbunden, die es Ihnen ermöglicht, die Installationshöhe des Systems in jedem Bereich anzupassen. Spezielle Kunststoffhalterungen ermöglichen es Ihnen, das System über die gesamte Länge des Raumes zu bewegen und den Auf- und Abbau der Struktur von einem Punkt aus durchzuführen.

Aufgrund ihres hohen Gewichts werden die Metall-Luftkanäle nur an tragenden oder mit Metallbewehrung verstärkten Konstruktionen angebracht, was eine zusätzliche Belastung für das Gebäude darstellt. Vor der Installation der Metall-Luftkanäle muss sichergestellt werden, dass der Untergrund, an dem das System befestigt werden soll, zuverlässig genug ist. Das Gewicht der Lüftungsstruktur selbst erschwert alle Prozesse der Lieferung und Installation.

Wenn bereits Luftkanäle aus Metall installiert sind, ist ihr Ausbau aus dem Lüftungssystem äußerst zeitaufwändig. Im Gegensatz zu Luftkanälen aus Textilien können Luftkanäle aus Metall nicht von einer Stelle aus entfernt werden.

Kundenspezifisches Design Textile Luftkanäle passen sich der Raumgestaltung an. Dies ist ein weiterer Vorteil der TEXAIR-Systeme. Je nach den Interessen des Kunden können wir eine Auswahl verschiedener Designoptionen und eine breite Palette von Farben anbieten. Und unsere Luftkanäle mit Neon-Beleuchtung sind in der Lage, Ihrem Objekt durch ihr einzigartiges Aussehen ein Element der Exklusivität zu verleihen. Diese Designlösung wird zweifelsohne die Aufmerksamkeit der Besucher in jedem Raum erhöhen. Luftkanäle aus Metall zeichnen sich durch ein monotones, „lebloses“ Aussehen aus, das Gefühle von Melancholie und Niedergeschlagenheit hervorrufen kann. Die Möglichkeiten zur kreativen oder gar künstlerischen Gestaltung solcher Luftkanäle gehen gegen Null.
Ausgaben Mit Gewebekanälen benötigen Sie keine herkömmlichen Gitter, da Textilien bereits maßgeschneiderte Luftverteilungselemente ohne unnötige Geräuscheinwirkungen enthalten.

Auch die Lieferung von textilen Luftkanälen an den Aufstellungsort erfordert einen deutlich geringeren finanziellen Aufwand als bei Metallkanälen

Die Arbeit mit Metallkanälen erhöht die Kosten im Vergleich zu textilen Optionen in jeder Phase der Arbeit.

Darin enthalten sind die Kosten für die einzelnen Komponenten des Systems sowie die Kosten für die Installation, die Lieferung und alle anderen Arbeiten für die Installation und Wartung des Kanals.

Gewicht Die textilen Luftkanäle haben ein viel geringeres Gewicht als die aus Metall.

Die maximale Dichte des Materials beträgt etwa 600 g/m², weshalb das durchschnittliche Gewicht eines laufenden Meters Luftkanäle in der Regel nicht mehr als ein Kilogramm beträgt.

Es ermöglicht die Befestigung von Kanälen an selbsttragenden Strukturen, bei denen die Verwendung herkömmlicher Systeme inakzeptabel ist.

Das relativ hohe Gewicht des Metallkanals erschwert den Transport, die Montage und den Einbau vor Ort.

Außerdem belasten die schweren Luftkanäle das Dach des Gebäudes zusätzlich.

Kondenswasserbildung und damit verbundene Probleme Ein weiterer Vorteil von Gewebekonstruktionen ist, dass keine Gefahr der Kondensation besteht. Aufgrund der Eigenschaften des Gewebes und der Perforation bildet sich keine Feuchtigkeit auf den Oberflächen, die einen Nährboden für das Auftreten verschiedener Mikroorganismen darstellt. Kondenswasser in Metallrohren ist ein großes Problem. Aufgrund der Beschaffenheit der Struktur bildet sich Kondenswasser an den Oberflächen der Stahldurchlässe, was im Laufe der Zeit zu Korrosion und dem Auftreten von Mikroorganismen führt. Wenn Ihre Produktion mit der Notwendigkeit verbunden ist, einen Reinraum einzurichten, raten Experten von der Installation von Luftkanälen aus Metall ab.
Korrosionsbeständigkeit Für die Herstellung seiner Luftkanäle verwendet TEXAIR Materialien, die chemisch beständig und gegenüber den meisten Bestandteilen der Luft inert sind. Und für den Einsatz in aggressiven Umgebungen oder in Unternehmen, in denen erhöhte Anforderungen an die Materialeigenschaften der Geräte gestellt werden, verwendet TEXAIR spezielle Gewebe. Trotz des Versuchs, in Luftkanälen aus Metall möglichst korrosionsunempfindliche Legierungen zu verwenden, konnte das Korrosionsproblem nicht vollständig gelöst werden.
Erzeugung von Lärm Luftkanäle aus Gewebe zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie während der Arbeit nicht brummen und vibrieren. Metallische Luftkanäle zeichnen sich durch Vibrationen und ihr spezielles Brummen während der Arbeit aus, und das wirkt sich nicht gerade positiv auf den Zustand der Menschen aus, die sich in der Nähe der Luftkanäle aufhalten. Außerdem schädigen die Vibrationen die Gebäude und verringern die Zuverlässigkeit des Kanals selbst.
Rauschunterdrückung Die Geräusche, die durch den Ventilator und den Luftstrom entstehen, werden durch die Textilkanäle selbst aufgrund ihrer schalldämpfenden Eigenschaften gedämpft. Das Metall ist nicht in der Lage, den durch den Luftstrom und das Lüftungsgerät erzeugten Lärm zu dämpfen. Es wird daher nicht empfohlen, solche Auslässe in Räumen zu installieren, in denen Menschen arbeiten.
Feuerbeständigkeit Der Luftkanal kann aus flexiblem, feuerfestem Material mit einer speziellen Silikonbeschichtung hergestellt werden, die Temperaturen von bis zu 380 °C standhalten kann. Luftkanäle aus Metall können sich, obwohl sie nicht brennen, unter dem Einfluss von Feuer verformen.
Hygienefreundlich Textil-Luftkanäle können mit höheren Luftgeschwindigkeiten arbeiten als Metallkanäle und haben eine glatte Innenfläche. Aus diesem Grund bildet sich während der Nutzung keine Staubschicht in den Luftkanälen. Die bei der Herstellung verwendeten Stoffe verfügen über ein Hygienezertifikat, sind geprüft und zugelassen, lösen keine allergischen Reaktionen aus bzw. sind völlig sicher und für den Einsatz in verschiedenen Einrichtungen geeignet. Eine potenziell gefährliche Situation besteht darin, dass ein Metallkanalsystem einen Bereich schafft, in dem sich Nagetiere oder Insekten ansiedeln können. Dies geschieht häufig, wenn Sie nicht regelmäßig sanieren, und außerdem können sich Schädlinge durch den „Metallkorridor“ leicht in den Räumlichkeiten bewegen.
Temperaturbereich Von -50°C bis +380°C Von -30°C bis +200°C
Lebenszeit Die Lebensdauer von textilen Luftkanälen beträgt mehr als 10 Jahre, wenn Sie die Regeln für die Verwendung beachten. Luftkanäle aus Metall beginnen nach 3-5 Jahren aktiver Nutzung zu rosten.
Widerstandsfähigkeit gegen physische Schäden Der Stoffluftkanal kann leicht mit einem scharfen Gegenstand beschädigt werden. Metallkanäle haben eine hohe mechanische Festigkeit
Leicht zu reparieren Trotz der Festigkeit des Gewebes kann es bei der Arbeit an der Luftleitung zu mechanischen Beschädigungen kommen. In diesem Fall genügt es, die beschädigte Stelle einfach zu vernähen, und das System funktioniert weiterhin normal. Wenn ein Abschnitt eines Metallkanals beschädigt ist, muss die Struktur demontiert und der Schaden behoben werden, und manchmal muss der beschädigte Abschnitt ausgetauscht werden.

 

Vergleich der Kosten von Luftkanälen aus Textil und Metall

Nach den Statistiken, die wir durch den Vergleich von Belüftungsprojekten bei verschiedenen Unternehmen erhalten haben, sind die Preise für Metallkanäle um 30 % höher als für ähnliche Stoffkanäle. Die Preise beinhalten Installationsarbeiten, Zubehör und das Produkt selbst.

Metallrohre können nur dann billiger sein als Textilrohre, wenn billiges Metall verwendet wird, dessen Dicke weniger als 10 mm beträgt.

Metall- oder Gewebeluftkanal – was ist letztendlich die bessere Wahl?

Eine vergleichende Analyse von Luftkanälen aus Metall und Textilien hat ergeben, dass die Vorteile von Luftverteilungssystemen aus Textilien eindeutig auf der Seite der Textilien liegen. Luftkanäle aus Stoff sind ein hervorragender Ersatz für alte, sperrige Metallkonstruktionen. Aufgrund der Eigenschaften des Gewebes, der Leichtigkeit der Konstruktion, der einfachen Installation und Wartung erhalten Sie ein einzigartiges System, das in fast allen Parametern den Metallkonstruktionen um ein Vielfaches überlegen ist und die finanziellen Kosten reduziert. Und das, obwohl noch nicht alle Vorteile und Merkmale von Gewebe- und Metalldurchlässen berücksichtigt wurden.

Und die Erfahrung der weltweit führenden Marken – Hersteller verschiedener Produkte, die ständig über die Ausstattung ihrer Anlagen mit neuen Lüftungssystemen entscheiden – bestätigt, dass textile Luftkanäle heute in allen Vergleichsrichtungen den Wettbewerb mit den Metallkanälen gewonnen haben.